Versicherungen für den Wintergarten

Glasversicherung beim Wintergarten – mit Hausrat- oder Gebäudeversicherung abschließen.

Glasversicherung für Wintergärten
Glasversicherung für Wintergärten

Immer mehr Hauseigentümer besitzen einen Wintergarten oder legen sich solch einen zu. Gerade in der modernen Architektur werden oft große Glasflächen verarbeitet.Wenn es dann zu Schäden an dem eigenen Wintergarten kommt, dann kann es sehr schnell teuer werden und die Kosten können einige tausend Euro betragen.

Wer solch ein finanzielles Risiko nicht eingehen will, der sollte über den Abschluss einer Glasversicherung nachdenken. Schäden an Türen, Fenstern und natürlich dem Wintergarten sind mit dieser Versicherung abgedeckt.

Viele Eigentümer eines Wintergartens verfügen über eine Hausratsversicherung oder auch über eine Wohngebäudeversicherung. Letztere ist allen Eigenheimbesitzern dringend zu empfehlen, da dadurch nicht nur das eigentliche Gebäude, sondern auch Nebengebäude vor Explosionen, Sturm und Hagel abgesichert sind.
Die Hausratsversicherung schließt im Normalfall den Wintergarten mit ein, aber es kommt hierbei auf die Art des Schadens an oder besser gesagt, es kommt darauf an wie der Schaden verursacht wurde.

Schäden am Glas werden nämlich nur durch die Hausratsversicherung abgedeckt, wenn der Schaden durch eine der versicherten Gefahren entstanden ist. Das könnten, wie schon vorher gesagt, ein Brand, Einbruch, Sturm, Hagel oder eine Explosion sein. Allerdings, wenn die Scheibe an einem Wintergarten durch eigenes Verschulden beschädigt wird, dann muss der Versicherte selbst für den entstanden Schaden und die damit verbundenen Kosten aufkommen.

Das heißt also, dass der bereits bestehende Versicherungsschutz durch eine Glasversicherung noch zusätzlich ergänzt wird. Natürlich kann die Glasversicherung auch separat abgeschlossen werden. Solch eine Glasversicherung macht vor allem dann Sinn, wenn oft Kinder oder Haustiere sich im Wintergarten aufhalten oder man handwerkliche Arbeit hier verrichtet.

Gerade dann, wenn es sich um große und teure Glasflächen am Wintergarten handelt, sollte definitiv über eine Glasversicherung nachgedacht werden.Denn, wenn die Versicherung erst abgeschlossen ist, dann kommt der Versicherer auf jeden Fall für die entstehenden Kosten auf. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Eigen- oder Fremdverschulden handelt.

Bild: www.sunshine.de/galerie

Schreib einen Kommentar