Morsche Sparren bei einem Holzwintergarten

Bild: Holzwintergarten Privat
Bild: Holzwintergarten Privat

Ein Wintergarten aus Holz ist sehr dekorativ und trägt erheblich zur Verschönerung des Hauses bei. Aber er kann auch Probleme verursachen. Dachsparren können morsch werden und im schlimmsten Falle sogar brechen.

Was kann die Ursache sein?

Mögliche Ursachen für Beschädigungen an den Dachsparren gibt es viele. Es könnten sein:

  1. Eintritt von Regenwasser oder Bildung von Schwitzwasser
  2. Ansiedelung von Schimmelpilzen (resultiert meist aus dem ersteren)
  3. Beschädigungen an der äußeren Verkleidung
  4. Sich lösende Befestigungen der Sparren

Wichtig ist es, erst einmal zu erkennen, wo die Beschädigung ist, ob innen oder außen. Äußere Beschädigungen können bei einem Holzwintergarten schnell passieren. Ein heftiger Sturm kann bereits genügen. Zur Vorbeugung hilft es, regelmäßig die äußeren Verkleidungen zu überprüfen.

Schäden im Inneren sind meist konstruktionsbedingt und weisen auf eine nicht-sachgemäße Montage hin. Solche Schäden können lange Zeit unerkannt bleiben. Hier hilft nur, den Aufbau des Wintergartens Fachmännern zu überlassen und jeden Bauabschnitt im Auge zu behalten.

Wie lassen sich die Schäden beheben?

Zunächst einmal müssen die morschen Dachsparren herunter. Sind sie nicht schon Herd für Schimmelpilze, dann werden sie es bald sein.
Dann muss die Quelle des Schadens gefunden werden. Äußere Beschädigungen an der Verkleidung verlangen unbedingt die Arbeit eines Fachmanns. Von Eigenarbeiten wird dringend abgeraten.

Hat sich dagegen an der Stelle nur Schwitzwasser gebildet, so kann die Stelle unter den Sparren mit einem Heizstrahler oder einem Infrarotstrahler gut getrocknet werden. Wichtig ist es, zu überprüfen ob umliegende Sparren nicht auch befallen sind.

Liegt ein Befall von Schimmelpilzen vor, ist es ratsam, einen Experten zu kontaktieren. Schimmelpilze können tief im Material stecken und unter Umständen ist es notwendig, große Teile des Wintergartens auszutauschen. In den meisten Fällen kann mit einer Schutzbehandlung der Schimmelpilz aber bekämpft werden. Doch die dazu nötigen Materialien sind sehr stark und gehören auf keinen Fall in die Hände unbedachter Laien.

Schreib einen Kommentar