EnEv – Wärmeschutzverordnung für Wintergärten

Ein Wintergarten ist, vor allem in der kalten Jahreszeit, eine gute Möglichkeit sich im „Grünen“ aufhalten zu können. Auch dienen Wintergärten, im Sinne einer Solaranlage, der effizienten Energiegewinnung. Jeder, der sich einen Wintergarten bauen lassen möchte, sollte sich mit den Bestimmungen und Voraussetzungen für den Bau beschäftigen. Denn seit Oktober 2009 gilt die neue Fassung der Energiesparverordnung EnEv. Wie der Name Energiesparverordnung vermuten lässt, soll gemäß den Vorschriften der Energieverbrauch so gering wie möglich gehalten werden.


Die EnEv gilt nicht für Räume, die ausschließlich für die Überwinterung von Pflanzen dient und zudem eine Innentemperatur von 12° C nicht überschreitet. Ebenso Räume, die im Winter weniger als 4 Monate geheizt und im Sommer weniger als 2 Monate gekühlt werden oder eine kleinere Fläche als 15 m² umfassen. Wird der Wintergarten jedoch mehr als 4 Monate beheizt, so gilt er als Wohnraum. Somit müssen die Richtlinien der EnEv eingehalten werden.
Durch die neue Energiesparverordnung werden die Höchstwerte des Wärmedurchgangskoeffizienten, auch U-Wert genannt, verschärft.

„Kleine“ Wohn-Wintergärten

Für Wintergärten, die mindestens 4 Monate als Wohnraum genutzt werden und eine Nutzfläche von 15 m² bis 50 m² aufweisen, gilt der U-Wert für Glasdächer 2,0 W/m²K und für Seitenwände 1,5 W/m²K. Der U-Wert einer Außenwand darf lediglich 0,24 W/m²K betragen.

„Kleine“ Wintergärten

Wintergärten mit einer Fläche von 15 m² bis 50 m², die auf maximal 12 – 19 °C beheizt werden und daher nicht als Wohnraum definiert sind, müssen u. a. für Glasdächer die Werte 2,7 W/m²K und für Seitenwände 1,9 W/m²K eingehalten werden. Hier darf eine Außenwand maximal 0,35 W/m²K aufweisen.

Wohn-Wintergärten

Wintergärten, die ganzjährig als Wohnraum gelten, jedoch räumlich nicht vom Hauptgebäude abgetrennt sind, werden als Teil des Gebäudes erfasst und unterliegen dem Energieausweis des gesamten Gebäudes.

Mehr zu Heizung und Technik in Wintergärten auf der Homepage von Sunshine.de

Schreib einen Kommentar