Angelaufene Scheiben in Wintergärten

Beispiel für richtige Verabeitung
Beispiel für richtige Verabeitung

Eine der häufigsten Ursachen für angelaufene Scheiben im Wintergarten sind eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit im Innern und tiefe Temperaturen Außen bei ungenügenden Wärmedämmungseigenschaften des Glases und/oder der Dichtungen. Überträgt sich die äußere Kälte auf die Innenseite des Glases kommt es zur Kondensation der Luftfeuchte an den Scheiben und Sie beschlagen. Eine Möglichkeit, das Problem auf einfache Weise zu beseitigen, wäre die regelmäßige Stoßbelüftung des Wintergartens, was allerdings nicht immer durchführbar ist, da sich oft Pflanzen darin befinden, die selbst kurzfristig tiefe Temperaturen nicht vertragen.Gerade in Wintergärten mit viel Pflanzen tritt dieses Problem gerne auf, da hier viel gewässert wird und eine entsprechend hohe Luftfeuchte bei hohen Innentemperaturen besteht. So mancher Wintergarten weist die gleichen Klimabedingungen auf wie ein tropisches Gewächshaus. Wer sich nicht von seinen Pflanzen trennen will oder auf Kakteen mit trockenem Wüstenklima umsteigen möchte, kann sich eine Belüftungsanlage in den Wintergarten einbauen, die die feuchte Raumluft austauscht und damit auch die angelaufenen Scheiben wieder klar werden lässt. Da ein Wintergarten in der Regel direkt an ein Haus angeschlossen ist, kann bereits gewärmte, aber trockene Luft aus dem Hausinnern zugeführt und feuchte Luft nach außen abgeleitet werden. Allerdings ist diese Möglichkeit mit einem Energieverlust verbunden, der nur durch den Einsatz eines Wärmetauschers verhindert werden kann. Eine weitere, aber auch viel Energie kostende Möglichkeit ist der Einbau eines Klimagerätes.

Wer grundsätzlich, also selbst mit wenig Pflanzen, ein Problem mit beschlagenen Scheiben im Wintergarten hat, sollte darüber nachdenken, das Glas und die Dichtungen auszutauschen oder bei älteren Wintergärten eventuell den Wintergarten komplett neu zu bauen. Beschlagene Scheiben sind nicht nur ein Ärgernis, es ist ein Zeichen für konstanten Energieverlust. Der Unterschied zwischen einer Einfach-, Zweifach- oder Dreifachverglasung ist enorm und auch die für den Rahmen verwendeten Profile können je nach Gestaltung und Material sehr gut oder sehr schlecht isolieren.

Schließlich soll ein Wintergarten Freude bereiten und einen ungestörten Blick auf die Umgebung bieten und nicht zur Ursache für Schrecken bei der nächsten Heizkostenabrechnung werden.

Bild und weitere Informationen im Blog von Sunshine.de

Schreib einen Kommentar