Balkonverglasungen

Mehr als ein Balkon: Wintergartenlösung von Sunshine.de
Mehr als ein Balkon: Wintergartenlösung von Sunshine.de

Der große Unterschied zwischen einem Wintergarten und einem Balkon besteht darin, dass der Balkon nicht komplett verglast ist, so dass er bei schlechter Witterung bzw. an kalten Tagen kaum genutzt werden kann. Dennoch besteht die Möglichkeit, einen regulären Balkon – ähnlich wie einen Wintergarten – komplett verglasen zu lassen, so dass man sich auf ihm jahreszeitenunabhängig aufhalten kann. Welche Vor- und Nachteile eine solche Verglasung mit sich bringt und welche Möglichkeiten es dabei gibt, wird nun im Folgenden näher erläutert. Balkonverglasungen weiterlesen

Ein Sonnensegel bzw. Baldachin im Wintergarten

Wintergarten: Innenbeschattung
Wintergarten: Innenbeschattung

Viel Schatten ist im Wintergartenbereich sehr wichtig und natürlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Sehr beliebt sind Baldachine. Diese werden durch Stahlseile und Haken im Innenraum des Wintergartens befestigt. Dabei besteht ein Sonnensegel meist aus Baumwollgewebe. Jedoch macht es die moderne Technik auch möglich, zahlreiche Spezialgeweben zu Nutzen. Diese Stoffe sind dann UV-beständig und werden besonderen Ansprüchen gerecht. Ein Sonnensegel bzw. Baldachin im Wintergarten weiterlesen

Einbruchschutz für den Wintergarten

Bild: Sunshine GmbH
Bild: Sunshine GmbH

Wenn die Wintermonate anbrechen, dann werden die Tage kürzer und die Nächte länger.Das ist vor allem für Einbrecher sehr interessant, da sie ihre kriminellen Tätigkeiten gern im Schutz der Dunkelheit ausüben. Ganz besonders aktiv sind sie während der Dämmerung. Die wenigsten Einbrüche finden statt, wenn sich Personen im Haus oder der Wohnung aufhalten.

Einbrecher suchen von daher immer den Weg des geringsten Widerstandes bzw. wollen in der Zeit ihren Tätigkeiten nachgehen, wenn sie am wenigsten gestört werden. Und natürlich suchen sie sich den einfachsten Weg in das jeweilige Gebäude. Das kann sehr oft der Wintergarten sein.

Einbruchschutz für den Wintergarten weiterlesen

Rankende Pflanzen als Wintergarten-Beschattung

Innen Beschattung mit Pflanzen und Jalousie
Innen Beschattung mit Pflanzen und Jalousie

Pflanzen sind eine beliebte Art um für Schatten im Wintergarten zu sorgen. Dabei können Pflanzen sowohl im Innenbereich angebracht werden, wie auch im äußeren Bereich. Natürlich hat diese Art von Beschattung unterschiedliche Vor- und Nachteile zu bieten und diese sollten genau unter die Lupe genommen werden, bevor sich für diese Art von Beschattung entschieden wird.

Die Vor- und Nachteile von Pflanzenbeschattung

Natürlich sieht die Beschattung durch Kletterpflanzen sehr schön aus. Man bekommt gleich einen Hauch von Natur und Wohlbefinden und das durchfallende Licht wirkt wesentlich natürlicher.

Rankende Pflanzen als Wintergarten-Beschattung weiterlesen

Bauliche Gegebenheiten für einen Wintergarten

Bild: Sunshine.de
Bild: Sunshine.de

Mit dem Entschluss, einen Wintergarten an das eigene Heim anbauen zu wollen, treten automatisch weitere Voraussetzungen in Kraft, die sowohl vor- als auch nach dem Bau beachtet und durchgeführt werden müssen.

Folgende Auflistung soll nun die wesentlichen Aspekte beleuchten:

  • Fundament / Muniereisen:
    Damit der Anbau langfristig standsicher gebaut werden kann, muss zuvor ein entsprechendes Fundament gegossen werden (ähnlich wie bei einem Neubau). Dazu ist es notwendig, die entsprechende Fläche zuvor auszuheben, um entsprechenden Raum schaffen zu können. Passende Muniereisen werden dann in das Fundament eingearbeitet, die diesem zusätzlichen Halt und Stabilität verleihen.
  • Heizungsanlage:
    Zuvor muss sich der Bauherr über die Art der Heizungsanlage Gedanken machen. So kann er zwischen einer Fußboden-, einer Standheizung oder einer Kombination aus beiden auswählen. Je nach Wunsch werden die entsprechenden Leitungen auf den Beton aufgebracht, bevor der abschließende Estrich darübergegossen wird.
  • Regenrinnenablauf:
    Vergleichbar mit einer Hausfassade, so muss auch der Wintergarten unterhalb des Daches mit entsprechenden Regenabflussrinnen versehen werden. Die Leitungen müssen entweder in einen dafür vorgesehenen Kanal oder in eine vergleichbare Alternative münden, damit sich das Wasser zum einen nicht auf dem Dach des Anbaus stauen kann bzw. unkontrolliert an den Seiten herunterläuft.
  • Bündiger Anschluss an die Hausfassade:
    Damit der zusätzliche Wohnraum aufgrund der Witterung nicht feucht werden kann, stellt ein bündiger Anschluss an das Haus einen wesentlichen Aspekt beim Bau dar. So muss die Konstruktion den Gegebenheiten der Fassade zu 100% angepasst werden (ggf. ist eine zusätzliche Isolierung nötig), um Eintrittsstellen für Feuchtigkeit bzw. Kälte zu vermeiden.

Aufgrund der Vielzahl der notwendigen Gegebenheiten für einen Wintergarten ist es sinnvoll, bereits frühzeitig Kontakt zu einer entsprechenden Baufirma aufzunehmen und sich umfassend beraten zu lassen. Somit lassen sich spätere „Überraschungen“ (vor allem finanzieller Art) für den Bauherrn oftmals vermeiden und er weiß bereits im Voraus, auf welche Aspekte besonders geachtet werden muss.

Der etwas andere Wintergarten

Seit Jahren liegt er voll im Trend: Der eigene Wintergarten. Doch größtenteils handelt es sich dabei um einen erdgeschössigen Anbau, der lediglich als weiterer Wohnraum genutzt wird. Selten hingegen wird ein entsprechender Raum an das Eigenheim angebaut, der sich über zwei Etagen erstreckt. Neben weiteren baulichen Voraussetzungen hat auch diese Art von Wohnraumerweiterung ihre speziellen Vor- und Nachteile, die nun im Folgenden genauer erläutert werden.

Sobald man sich dazu entschieden hat, einen 2-stöckigen Wintergarten an das eigene Heim anbauen zu wollen, muss eine entsprechende Baugenehmigung bei der örtlichen Behörde eingeholt werden. Erst wenn diese Genehmigung vorliegt, sollte vom Bauherrn eine entsprechende Firma für den Bau kontaktiert werden.


Der etwas andere Wintergarten weiterlesen

Schicke Wintergartenmöbel aus Loom-Geflecht

Bild: Sunshine Wintergarten GmbH
Bild: Sunshine Wintergarten GmbH

Ein Wintergarten muss natürlich passend eingerichtet sein. Deswegen greifen viele Menschen zu den bekannten und beliebten Loom-Möbeln. Doch oftmals ist gar nicht genau bekannt, was Loom ist und worin dessen Vorteile liegen. Zu Beginn des Jahres 1908 entdeckte Marshall Burn Lloyd das bekannte Gewebe und hat sich dieses patentieren lassen. Noch heute sind zahlreiche Hotels, Schiffe und Gärten nach dem berühmten Erfinder benannt. Nach der Entdeckung dieses Gewebes wurde es auch bald in Form gebracht. Viele Designer haben sich dem flexibel einsetzbaren Geflecht angenommen und die Formmöglichkeiten sind heute fast grenzenlos. Schicke Wintergartenmöbel aus Loom-Geflecht weiterlesen

Morsche Sparren bei einem Holzwintergarten

Bild: Holzwintergarten Privat
Bild: Holzwintergarten Privat

Ein Wintergarten aus Holz ist sehr dekorativ und trägt erheblich zur Verschönerung des Hauses bei. Aber er kann auch Probleme verursachen. Dachsparren können morsch werden und im schlimmsten Falle sogar brechen.

Was kann die Ursache sein?

Mögliche Ursachen für Beschädigungen an den Dachsparren gibt es viele. Es könnten sein: Morsche Sparren bei einem Holzwintergarten weiterlesen