Richtige Fußbodenisolierung im Wintergarten

Wintergarten Fussboden
Wintergarten Fussboden

Um einen ganzjährig bewohnbaren Wintergarten zu erhalten, ist eine fachgerecht ausgeführte Wärmedämmung im Fußbodenbereich unerläßlich. Die aktuell gültige Energie-Einsparverordnung fordert hier einen Wärmedurchlasskoeffizienten von höchstens 0,3 W / m²K. Außerdem muß ein Wintergarten, auch wenn er kein übermäßig schweres Bauwerk ist, stets auf einem ausreichend tragfähigen und frostsicher gegründeten Fundament errichtet werden. Dazu gehört auch die vorausschauende Vermeidung von Untersickerungen durch Niederschlagswasser oder von Durchsickerungen, beispielsweise aus Pflanzbecken.
Der bloße Aufbau eines Wintergartens auf einer vorhandenen Terrasse ist nicht zu empfehlen. Frosthebungen können erheblich sein und zu Verwerfungen des ganzen Wintergartens einschließlich Glasbruch führen. Richtige Fußbodenisolierung im Wintergarten weiterlesen

Notwendige Versicherungen für Wintergärten

Wer über ein Eigenheim mit Wintergarten verfügt, benötigt eine entsprechend Absicherung, welche oftmals über eine Versicherung  abgeschlossen werden kann.  Als Besitzer einer eigenen Immobilie ist eine Wohngebäudeversicherung absolut ratsam, da sie vor Schäden wie Explosion, Sturm, Brand und Blitzschlag schützt. Diese kann dabei um ein entsprechendes Gebäudeteil erweitert werden, dabei sollte dieses mit in die Police aufgenommen werden.


Notwendige Versicherungen für Wintergärten weiterlesen

Richtige Glaswahl in Wintergärten

Bild: Sunshine.de
Bild: Sunshine.de

Ein Wintergarten ist eine wundervolle Ergänzung zu fast jedem Haus. Doch der Bau ist nicht gerade einfach. Vor allem, wenn es um die Verglasung geht. Nach dem Stützkonstrukt ist sie das wichtigste, wenn es um den Bau des Wintergarten geht. Bauherren sollten hier bereit sein, einiges mehr zu investieren, denn eine gute Verglasung senkt die Heizkosten enorm und rentiert sich schnell. Zudem verhindert sie auch das Entweichen von Wärme aus dem Wohnraum und steigert damit das gesamte Wohngefühl
Richtige Glaswahl in Wintergärten weiterlesen

Heizen eines Wintergartens in der Übergangszeit

Alu Wintergarten Aussenansicht
Alu Wintergarten Aussenansicht

Auch wenn ein Wintergarten rein theoretisch ein Teil der Wohnfläche des Hauses ist, so ist er durch seine Bauart doch anderen Regeln unterworfen. So können in einem Wintergarten gerade in der Übergangszeit tiefere Temperaturen herrschen als im Rest des Hauses. Für diese Übergangszeit bestehen unterschiedliche Möglichkeiten, für angenehme Wärme zu sorgen.

Offenes Feuer und elektrische Energie

Ein Bio-Ethanol-Kamin ist eine Möglichkeit, die Übergangszeit bis zur Einschaltung der Zentralheizung zu überbrücken. Diese Kamine benötigen keinen extra zu installierenden Abzug, da das Bioethanol rückstandslos verbrennt. Zudem sehen einige der angebotenen Modelle sehr schick aus. Die Handhabung ist relativ einfach und auch das Heizmaterial stellt so gut wie keine Anforderung an die Lagerung. Nachteil ist der geringe Heizwert und bei manchen Modellen eine ungenügende Sicherheit. Auch ein sogenannter Kanonenofen könnte eine Alternative darstellen. Dieser wird mit Kohle oder Holz befeuert und strahlt im Gegensatz zum Bioethanol eine große Menge an Wärmeenergie ab. Wer seinen Spaß an altertümlichen Heizgeräten hat, findet auch heute noch das passende Modell. Heizen eines Wintergartens in der Übergangszeit weiterlesen

EnEv – Wärmeschutzverordnung für Wintergärten

Ein Wintergarten ist, vor allem in der kalten Jahreszeit, eine gute Möglichkeit sich im „Grünen“ aufhalten zu können. Auch dienen Wintergärten, im Sinne einer Solaranlage, der effizienten Energiegewinnung. Jeder, der sich einen Wintergarten bauen lassen möchte, sollte sich mit den Bestimmungen und Voraussetzungen für den Bau beschäftigen. Denn seit Oktober 2009 gilt die neue Fassung der Energiesparverordnung EnEv. Wie der Name Energiesparverordnung vermuten lässt, soll gemäß den Vorschriften der Energieverbrauch so gering wie möglich gehalten werden.

EnEv – Wärmeschutzverordnung für Wintergärten weiterlesen

Besonderheiten eines Holzwintergartens

Träume den Traum vom perfekten Haus

Holzwintergarten Innenansicht
Holzwintergarten Innenansicht

Immer öfter sind Fassaden und Wintergärten aus Holz wieder zu sehen. Ein Trend, der Hightech-Gebäuden in vieler Hinsicht Konkurrenz macht. Viele Menschen leben in Ballungszentren, in technisierten Wohnmaschinen und in ultramoderner Städtekultur, umgeben von Beton und wenig Grün. Doch vermehrt stellt sich die Frage: Fühlen sich Bewohner und Fußgänger dort wirklich wohl? Städteplaner, Architekten und Bauherren denken um, denn Menschen wollen sich nicht weiterhin von der Natur entfremden, sondern mit der Natur leben. Viele kehren deshalb zurück auf das Land oder investieren in eine grüne Immobile in der Stadt.

Die Therapie der Städte

Wer den Bezug zur Natur sucht, ändert den Sinn des Bauens und erkennt neue Blickwinkel. Gerade jetzt ist alles möglich und Regeln können außer Kraft gesetzt werden, in Städten und auf dem Land. Verbaut werden innen und außen immer mehr lokale Materialien, wie zum Beispiel echtes, zertifiziertes Naturholz. Momentan übertrumpfen sich Hersteller mit neuen Techniken, die das heimische Holz noch härter und haltbarer machen.

Für Wintergärten aus Holz genügen ein Fundament und ein Stahlgerüst, das zur Südseite ausgerichtet ist. Die Konstruktion ist schnell zu errichten, aber gleichzeitig zweckmäßig, ästhetisch und anspruchsvoll. Ummantelt wird das Stahlgerippe mit einer Holzkonstruktion und mit natürlichem Material zum Dämmen.

Ganz neu auf dem Markt sind für die Fensterfront Hebefaltläden. Sie sind nach dem Cabrioprinzip konzipiert. Die verglaste Fensterfront wird komplett nach oben geöffnet und bietet Wintergartenflair das ganze Jahr über. Individuelle Anfertigungen gibt es in Echt- oder Makrolonverglasung und mit inkludiertenm Sicht-und Sonnenschutz.

Tipp:
Wichtig ist, dass der Fußbodenaufbau bündig mit dem Anbau abschließt, damit Barrierefreiheit gewährleistet ist.

Moderne Wintergärten bringen mehr Bewegungsradius, schaffen zusätzlichen Raum und sind energieeffizient. Auch in Stadtgebieten gibt es zum Beispiel grüne Hinterhöfe, deren Häuser man mit Wintergärten aufwerten könnte. Das schafft zusätzlichen Wohnraum und fördert die Lebensqualität der Bewohner.

Reinigung der Wintergartenscheiben

Sunshine GmbH:  FineArt Wintergarten
Sunshine GmbH: FineArt Wintergarten

Wintergärten liegen im Trend, denn sie bieten ein schönes Ambiente für Entspannung und Erholung das ganze Jahr durch. Neben der Bepflanzung und Möblierung brauchen aber auch die Scheiben des Wintergartens eine regelmäßige Pflege. Einige Tipps sollen helfen, die Wintergartenscheiben richtig zu reinigen.

Wärme

Um die Glasscheiben schlierenfrei gereinigt zu bekommen, empfiehlt sich Wärme. Daher bietet es sich an, die Wintergartenfenster im Sommer bzw. bei Sonneneinstrahlung zu reinigen. Warmes Wasser oder angewärmtes Putzmittel – sofern das Verwendung findet – sollte helfen, wenn die Außentemperaturen zu wünschen übrig lassen. Zum Anwärmen des Putzmittels wird dieses einfach in eine Schüssel mit warmem Wasser gelegt. Reinigung der Wintergartenscheiben weiterlesen

Richtige Pflanzenwahl für Wintergärten

Wer seinen Wintergarten bepflanzen möchte, der sollte im Vorfeld genau wissen welche klimatischen Bedingungen im Wintergarten herrschen. Dies gilt besonders für den Winter. Die Bepflanzung des Wintergartens wird grob in drei Gruppierungen eingeteilt. Der kalte Wintergarten mit einer Tiefsttemperatur von -5 bis + 5 Grad, der temperierte Wintergarten mit einer Mindesttemperatur von 15 Grad in den Wintermonaten und der warme Wintergarten. Hier sollten das ganze Jahr über konstant 18 Grad herrschen. Richtige Pflanzenwahl für Wintergärten weiterlesen